Grünkohl mit Mettwurst

Als gebürtiger Südoldenburger fiebere ich jedes Jahr auf die Grünkohlsaison hin und da wir mittlerweile Mitte November haben dachte ich mir, es wäre wirklich mal wieder Zeit hierfür. Zwar ist der erste Frost bisher ausgeblieben aber andererseits dachte ich mir, Tiefkühlfrost ist auch Frost.😉 Meine Freundin war begeistert und hat vorgeschlagen, das nächste Woche gleich nochmal zu kochen.😉 Eigentlich gehört nach dem Rezept mit dem ich aufgewachsen bin auch noch Kasselerfleisch dazu, haben wir hier aber leider vergessen einzukaufen. Das Rezept hier bezieht sich auf TK-Grünkohl, für eine richtig frische Zubereitung fehlt mir momentan vor allem die Zeit.

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 2 Zwiebeln
  • 1 Packung Tiefkühl-Grünkohl (750 g)
  • 4 Mettwürste
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 1 TL Senf
  • 600 g Kartoffeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • Rosmarin
  • Öl

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen und zerkleinern, Zwiebeln würfeln.
  2. Öl in einen großen Topf geben und erhitzen. Wenn das Öl heiß ist, Zwiebelwürfel hinzugeben und 1-2 min braten bis sie glasig sind. Dann mit Brühe ablöschen und mit TK-Grünkohl bei mittlerer Hitze köcheln lassen für etwa 30-40 min. Zwischendurch den tiefgekühlten Grünkohlblock drehen. Wenn der Grünkohl aufgetaut ist, auf schwache mittlere Hitze herunterregeln.
  3. Kartoffeln ca. 30-35 min kochen in einem separaten Topf.
  4. Etwa nach einer halben Stunde die Mettwurst in den Topf mit Grünkohl geben und mitköcheln lassen für 10 min.
  5. Abschließend die gekochten Kartoffeln in den Grünkohltopf kippen, durchrühren und würzen.
  6. Tipp fürs Servieren: Auch noch separat etwas Senf zur Mettwurst geben. Gibt dem ganzen den letzten Schliff.😉

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.